Generalversammlung 2015

Am Freitag, 20.11.2015, fand im Vereinshaus die Generalversammlung mit Neuwahlen statt. Vorstand Hans Schnall begrüßte die anwesenden Mitglieder und eröffnete die Generalversammlung 2015. Im anschließenden Totengedenken gedachte die Versammlungsteilnehmer den Verstorbenen der Jahre 2014 und 2015.

In seinem Bericht für das Jahr 2014 berichtete Vorstand Hans Schnall von insgesamt 57 Auftritten und 42 Proben. Es seien „jede Menge Ständchen“ gespielt worden sowie fünf Prozessionen der Kirchengemeinde Wörth begleitet worden. Weiterhin hervorgehoben wurden das Probewochenende in Erbach, der Ausflug nach Honfleur, das Schloßwiesenfest, MuKuBe und die musikalische Untermalung der Maibaumaufstellung, der Kirchweih und des Martinszuges.

Im Jahr 2015 fanden 49 Auftritte und 36 Proben statt. Zwölf Ständchen wurden gespielt und der Musikverein trat am Bahnhofsfest auf. Besonders denkwürdig sei die Teilnahme am Schützenfest in Diemelstadt-Rhoden und am Landesmusikfest in Alzenau gewesen. Auch in 2015 wurden Prozessionen begleitet. Weiterhin fanden das Schloßwiesenfest und MuKuBe statt und es wurde auf der Maibaumaufstellung, der Kirchweih und dem Martinszug gespielt.

Für 2016 kündigte Hans Schnall schon zahlreiche Gegenveranstaltungen, beispielsweise in Gailbach und Trennfurt an.

Nach dem Bericht des Vorstandes berichtete die Kassiererin Susanne Guilleaume, dass die Kasse geprüft, und die Vollständigkeit und Richtigkeit der Belege und Salden bestätigt wurde.

Der Musikverein Wörth hat in den letzten beiden Jahren durch seine Veranstaltungen gute Gewinne erzielt, doch Susanne Guilleaume wies auch darauf hin, dass in der Zukunft Ausgaben für Ergänzungen der Tracht/Jacken, Dirigentenkosten und Anschaffungen für den Festbetrieb, wie z.B. eine Salatkühltheke gemacht werden müssen.

Kassenprüfer Volker Teitscheid berichtete von der durchgeführten Kassenprüfung. Die Prüfung sei bestens vorbereitet gewesen. Es gab keinerlei Beanstandungen. Er sprach der Kassiererin ein Lob für die „tolle Kassenführung“ aus.

Der neue Dirigent Dominik Giegerich fasste sich kurz. Er ist erst seit Oktober 2015 im Amt, so dass er aktuell keinen eingehenden Bericht abgeben kann. Sein Eindruck vom Orchester und Verein ist gut. „Ich denke, es passt ganz gut“ fasste er sein Resümee zusammen, er habe eine eigene „Philosophie“, die er „mit dem Orchester umsetzen will“.

Er stellte kurz seinen beruflichen Werdegang vor: Sohn des ehemaligen Dirigenten in Mömlingen, Abschluss an Berufsfachschule, Feldwebelanwärter im Musikkorps Veitshöchheim, außerdem unterhält er eine Musikschule in Mömlingen.

Jugendleiterin Tabea Olt berichtete von stattgefundenen Veranstaltungen aus den Jahren 2014 und 2015: Plätzchenbackaktion, Filmnacht, Konzertreise nach Honfleur, Kanutour auf der Lahn, Spieleabend, Probewochenende, Diemelstadt...

Für 2015 habe man noch eine „Herr der Ringe“-Filmnacht und die Plätzchenbackaktion geplant.

Folgende Personen sind Mitglieder der Vereinsführung:
  • 1. Vorsitzender – Hans Schnall
  • 2. Vorsitzender – Hagen Aulbach
  • Schriftführer - Susanne Geske
  • Kassiererin – Susanne Guilleaume
  • 1. Jugendleiter – Tabea Olt
Dem Ausschuss gehören an:
  • Beisitzer: Frank Wetzel und Tobias Börger
  • 2. Jugendleiter – Dominique Guilleaume
  • Notenwart – Matthias Falk und Jürgen Schaab
  • Festausschuss: Andrea Billinger und Wolfgang Schusser
  • Kassenprüfer: Volker Teitscheid und Ulrike Petermann

Rechtliches & Aktualität