Musikalische Früherziehung

Die musikalische Früherziehung geht davon aus, dass in jedem Menschen ein Empfinden für Musik existiert und dieses Musikempfinden seinen Ausdruck ursprünglich im Singen und sich bewegen sprich Tanzen äußert.

Kinder sind in der Regel sehr empfänglich für Musik. Diese Sensibilität wird in unserer MFE durch Singen, Singspiele, Bewegungsspiele, rhythmische Übungen, Tanzen und dem Gebrauch von kindgerechten Musikinstrumenten gefördert.

Die MFE dauert 2 Jahre und beginnt ab einem Alter von etwa 4 Jahren.

Im Vordergrund steht der Spaß am Musizieren, im gemeinsamen Erleben und dem Verstehen und Umsetzen der Liedinhalte. Das Lied, sowie das Spiel im Lied mit seinen möglichen Handlungen, ist ein fester Bestandteil des Unterrichtes und geht vom Einfachen zum Komplexeren. Die Kinder lernen viele Melodien und Texte von Liedern auswendig.

Zum Singen und Spielen erlernen die Kinder auch Musikinstrumente einzusetzen. Hierfür bietet der Musikverein ein sehr umfangreiches Instrumentarium an:

verschiedene Trommeln, Rasseln, Glöckchen, Triangeln, Cymberlen, Klanghölzer, Glockenspiel, Klangstäbe, Seltene Instrumente, wie Guajara, Regenmacher, etc. Mit viel Freude benutzen die Kinder diese Instrumente zur Liedbegleitung.

Bekannte und neue Kinderlieder schaffen immer viel Abwechslung in der Musikstunde. Bei Bedarf existieren auch Schreibunterlagen, Papier und Zeichenstifte, mit denen die Kinder Liedinhalte selbst malerisch darstellen können.

Gebührenermäßigung für Vereinsmitglieder

Anmeldung zur musikalischen Früherziehung

Rechtliches & Aktualität